Home Behandlungen Ärtzte Erfahrungsberichte FAQ Blog Über uns Kontakt Reisen
Home Behandlungen Ärtzte Erfahrungsberichte FAQ Blog Über uns Kontakt Reisen

IVF ZYKLUS + ICSI

Die IVF-Behandlung (In-vitro-Fertilisation) ist eine Technik, bei der Ihre Eizellen aus Ihrer Gebärmutter herausgenommen werden und dann im Labor (in vitro) mit Sperma Ihres männlichen Partners oder Spenders befruchtet werden.

IVF (In-vitro-Fertilisation) mit eigenen Eizellen ist für Frauen geeignet, die seit mindestens einem Jahr ohne Erfolg versuchen, auf natürliche Weise schwanger zu werden, und die bereits weniger invasive Arten von Fruchtbarkeitsbehandlung probiert haben, zum Beispiel künstliche Besamung (IUI).

IVF kann auch eine gute Lösung für männliche Unfruchtbarkeit darstellen, wenn diese nicht medizinisch erklärt oder behandelt werden kann. Dieses Verfahren kann mit einer Spermienspende-Behandlung kombiniert werden.

IVF-Behandlung mit eigenen Eizellen ist nicht geeignet für Frauen, die keine eigenen Eizellen produzieren können. Nicht immer empfehlenswert ist es auch für Frauen, die im fortgeschrittenen gebärfähigen Alter sind oder deren Unfruchtbarkeit nicht medizinisch erklärt werden kann, sowie für Paare, die bereits mehrere erfolglose IVF-Behandlungen durchgeführt haben. In solchen Fällen empfehlen wir grundsätzlich gespendete Eizellen oder gespendete Embryonen.

Behandlungsdetails

Mit einem Aufenthalt – der gesamte IVF-Zyklus in Prag.

Ankunft in Prag unmittelbar vor Menstruation, Patientin bleibt etwa 20 Tage, Aufenthalt ihres Partners kann im Bedarfsfall auf 1-2 Tage beschränkt werden. Die Erstberatung mit unserer/unserem IVF-Spezialistin/Spezialisten, bei der die medizinische Vorgeschichte bewertet, ein ausführlicher Behandlungsplan erstellt und mögliche Fragen beantwortet werden, erfolgt per SKYPE oder Telefon.

Zwei Aufenthalte – ein IVF-Zyklus mit 6 Tagen der Stimulation zu Hause

Bei dieser Alternative muss die Patientin zweimal nach Prag kommen, die erste Phase kann an einem Tag erledigt werden. Während des ersten Besuches absolviert die Patientin eine gynäkologische Untersuchung, ein Ultraschall-Screening, Bluttests auf STDs + möglicherweise einen AMH-Bluttest. Der Partner absolviert Bluttests auf STDs + möglicherweise eine Samenanalyse oder eine Samenanalyse, nach der seine Spermien eingefroren werden, damit er die Klinik nur einmal besuchen muss.

Die beiden Partner treffen sich mit der/dem Ärztin/Arzt und während der Beratung wird die medizinische Vorgeschichte bewertet, ein ausführlicher Behandlungsplan erstellt und sämtliche anstehenden Fragen beantwortet. In der Klinik erhält die Patientin Medikamente und am 2. Tag ihres Menstruationszyklus beginnt sie zu Hause mit der Stimulation. Der zweite Besuch wird auf den 7. oder 8. Tag des Zyklus geplant und die Patientin bleibt 8 bis 12 Tage.

Voraussetzungen für das Behandelte Paar:

Im Idealfall sollte die Frau jünger als 43 Jahre sein. Patientinnen über 43 Jahre können einen IVF-Zyklus mit ihren eigenen Eizellen probieren. Wenn dieser nicht zu Schwangerschaft führt, erfolgt der nächste Versuch mit gespendeten Eizellen. Das Alter des Mannes ist nicht beschränkt. Die Frau ist gesund und ihre Hormonspiegel ermöglichten eine Zeugung mit eigenen Eizellen. Patientinnen älter als 38 Jahre müssen noch vor der Festlegung des ersten Termins ihre AMH-Ergebnisse vorlegen. Wir können einen regulären IVF-Zyklus mit eigenen Eizellen nur bei einer Patientin durchführen, deren AMH-Werte nicht niedriger sind als 50 % der normalen Werte.

Da es mehrere Methoden gibt, nach denen das AMH gemessen werden kann, sollten uns die Labortechniker nicht nur die Ergebnisse übergeben, sondern auch die Informationen, welche Werte nach ihrer Skala als normal betrachtet werden. Patientinnen mit niedrigeren AHM-Werten können den IVF-Zyklus mit eigenen Eizellen versuchen. Wenn dieser nicht zur Schwangerschaft führt, erfolgt der nächste Versuch mit gespendeten Eizellen.
Der BMI der Frau liegt unter 35. Weder der Mann noch die Frau sind Überträger von Virus HIV, Hepatitis B oder Hepatitis C und sie leiden nicht an Syphilis. Wir behandeln auch unverheiratete Paare.
  • Hohe Erfolgsquote
  • Keine Warteliste
  • Günstigere Preise
  • Hochqualifizierte Ärzte und IVF-Spezialisten mit fließendem Deutsch
  • Auch unverheiratete Paare

Preise & Kosten

IVF ZYKLUS + ICSI Fragen

LESEN SIE DIE FAQs